Visitenkarten verschönern

In einem früheren Post hatten wir einige Möglichkeiten beschrieben, sich mittels Visitenkarten innerhalb der Firma etwas von der Masse abzuheben. Ich hatte dort beschrieben, wie ihr Firmenvisitenkarten so personalisieren könnt, dass eure einzigartigen Kenntnisse, Erfahrungen oder einfach nur eure Persönlichkeit besonders hervorgehoben werden.

Was aber, wenn die Firma euch nicht erlaubt vom traditionellen „Name, Adresse, Telefonnummer“-Format abzuweichen oder einfach jeden missbilligt, der ein wenig Initiative und Originalität zeigt, wenn es ums (Selbst-)Marketing geht?

Es gibt viele einfache und preiswerte Möglichkeiten, vorhandene Visitenkarten aufzuwerten.

Hier einige Ideen für den Einstieg:

– Aufkleber

Kauft kleine Aufkleber und klebt sie auf eure Visitenkarten, zum Beispiel goldene Sterne oder Smileys. Natürlich solltet ihr darauf achten, dass der Aufkleber für euren Geschäftszweig vertretbar ist (ich würde zum Beispiel keinen Smiley auf die Karte eines Rechtsanwalts für Strafrecht kleben). Aber es gibt tausende Möglichkeiten. Ihr solltet also eigentlich etwas finden können, das eure Werbebotschaft verstärkt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

– Stempel

Stempel sind in der Regel in Hobby- oder Bürobedarfsgeschäften erhältlich. Wählt eine Farbe und stempelt über den Text auf der Karte hinweg oder auf einer freien Fläche.

Eine Künstlerin aus meiner Gegend hatte eine ganz schlichte Visitenkarte mit schwarzem Text auf weißem Karton. Sie hat sich einen hübschen Stempel in Herzform gekauft, rote Tinte benutzt und direkt über den Text ihrer Karte gestempelt. Es sah so aus, als wäre die rote Farbe HINTER dem Text- es gab also keine Schwierigkeiten mit der Leserlichkeit und die Karte war dadurch etwas besonderes.

Voraussetzung ist natürlich, dass eure Karten auf einem Papier gedruckt sind, dass sich problemlos bestempeln lässt oder ihr euch einen Stempel mit entsprechender Tinte besorgt, die für das Papier eurer Karte geeignet ist.

– Handschrift

Wahrscheinlich der einfachste Weg eine Visitenkarte aufzuwerten, ist einfach darauf zu schreiben. Sei es euer Name, euer Spitzname, eure private Mobilnummer oder ein „10 Prozent“-Rabatt. Wenn Ihr jemandem direkt gegenübersteht und euch die Zeit nehmt, etwas auf die Visitenkarte zu schreiben, bevor ihr sie überreicht, dann wird das eurem Gegenüber auffallen und im Gedächtnis bleiben!

Demnächst werde ich euch noch einen weiteren Weg zeigen, eine vorhandene Visitenkarte anzupassen und gleichzeitig auch eine Werbebotschaft rüberzubringen.