Print Messe – Messetermine der Druckereibranche in Deutschland 2016

Deutschland gehört zu den wichtigsten Wirtschaftsstandorten der Erde. Das spiegelt sich in der Messelandschaft der Nation wider. Nicht wenige bedeutende international ausgerichtete Messeveranstaltungen der Druckereibranche finden in Deutschland statt. Jede Print Messe richtet sich in erster Linie an Fachbesucher und nebenbei an privat Interessierte. Einige bieten zusätzlich für allgemeines Publikum ein interessantes Rahmenprogramm. Die nachfolgende Aufstellung unserer Redaktion aus der Online Druckerei OvernightPrints gibt einen Überblick über den Messekalender 2016 für die Druckereibranche in Deutschland.

 

TV TecStyle Visions in Stuttgart

Alle zwei Jahre treffen sich Textilveredler anlässlich der TV TecStyle Visions Messe in Stuttgart. 2016 findet die Veranstaltung zwischen dem 4. und 6. Februar statt. Die Messe richtet sich an Fachbesucher. Die TV TecStyle Visions dient Textildruckern, Digitaldruckern, Beflockern und Fachleuten für Merchandising als Plattform zum Informationsaustausch. Der Veranstalter bietet den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm. Vor Ort zeigen, um ein Beispiel zu nennen, verschiedene Hersteller im Projekt der Digitaldruckstraße den Prozess des textilen Drucks. Dieser folgt, anschaulich dargestellt, vom kreativen Erstellen der Vorlagen über den Druck bis zum Weiterverarbeiten der Produkte.

 

Wetec in Stuttgart

Die Wetec ist eine internationale Fachmesse für Digitaldruck, Werbetechnik und Lichtwerbung. Wie die TV TecStyle Visions findet sie in Stuttgart, zweijährlich und 2016 zum gleichen Zeitpunkt statt. Die Wetec ermöglicht als reine Fachmesse den Mitstreitern und Kollegen der Branche, sich in einem fachgerechten und angenehmen Umfeld auszutauschen sowie zu vernetzen. Aussteller haben die Gelegenheit, sich einem interessierten Fachpublikum zu präsentieren. Der Veranstalter bietet sowohl Besuchern als auch Ausstellern eine besonders kostengünstige Teilnahme an der Veranstaltung.

 

Inside 3D Printing in Düsseldorf

Die Inside 3D Printing findet ab dem 24. Februar zwei Tage lang in Düsseldorf statt. Sie bezeichnet sich als die führende B2B Konferenzmesse für den 3D Druck und additive Fertigung. Dabei richtet sie sich auf Fachbesucher aus. Im CCD Congress Center Düsseldorf Ost treffen sich Geschäftsleute und Branchenexperten, die neue Investitionsmöglichkeiten, Technologien oder Innovationen im Bereich 3D Druck suchen oder anbieten. Zahlreiche Konferenzsitzungen begleiten die beiden Messetage. Namhafte internationale Referenten tragen mit ihrem Fachwissen bei. Highlight ist ein eigener Additive Manufacturing Pavillon.

 

Empack und Label&Print in Hannover

Vom 31. Mai bis zum 3. Juni finden in Hannover die Empack 2016 sowie Label&Print 2106 statt. Der Veranstalter Easyfairs ergänzt mit diesen beiden Messenmarken die CeMAT, ihres Zeichens Weltleitmesse für Intralogistik und Supply Chain Management. Die Empack versteht sich als Leitmesse für Innovationen der Verpackungstechnologie und präsentiert Verpackungsmaschinen, Verpackungsmittel, Transport- und Schutzverpackungen sowie Dienstleistungen. Die Label&Print Messe versteht sich als Leitmesse für Kennzeichnungs-, Druck- und Veredelungstechnologien. Sie hat Etikettierungen, Markierungstechnik, die Druckvorstufe sowie Druckveredelungstechniken im Fokus. Beide Messen geben im April 2016 auch ein Gastspiel in Zürich.

 

Drupa in Düsseldorf

Zu den über die Druckereibranche hinaus bekanntesten Fachmessen in Deutschland gehört die drupa. Sie findet 2016 zwischen dem 31. Mai und dem 10. Juni in Düsseldorf statt. Die drupa gilt als eine der weltweit größten Messen für die Medien- und Druckindustrie. Knapp 2.000 Aussteller aus über 50 Ländern sowie über 300.000 Besucher nahmen an den vorangegangenen Ausgaben teil. Die Messe präsentiert Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Druckmaterial, Papierverarbeitung, Buchbinderei, Druckmaschinen oder Media- und Druckvorstufe. Daneben stellt die drupa auch Innovationen und neue Technologien aus Themen wie 3D Druck, Green Printing oder Multichannel Lösungen in den Vordergrund.

 

FabCon 3.D in Erfurt

Die jährlich in Erfurt stattfindende FabCon 3.D definiert sich als Fach- und Publikumsmesse für 3D-Drucktechnik. Als Event der 3D-Druck Community bildet sie mit der Rapid Tech und dem Erfurter Printcocktail ein Messetrio. Drei Tage lang, vom 14. bis zum 16. Juni 2016, zeigen Aussteller Produkte und Lösungen sowohl für professionelle Anwender als auch den Hobbybereich. Internationale Referenten berichten bei der 3D Printing Conference im Rahmen der Messe über Neuheiten.

 

Druck+Form in Sinsheim

Die Druck+Form im baden-württembergischen Sinsheim zählt zu den wichtigsten Branchenplattformen und Fachmessen für die grafische Industrie. Als jährlich stattfindende Messe für Fachbesucher hat sie 2016 vom 12. bis zum 15. Oktober ihren Termin. Die Druck+Form trägt dem Umstand Rechnung, dass sich klassische Druckereien vermehrt zu kompletten Mediendienstleistern entwickeln. Das Messeprogramm begleitet die Besucher mit Fachvorträgen, der Print Factory Academy oder einer Media Lounge.

 

 

 

Insights-X in Nürnberg

Insights-X ist die Fachmesse für Papier-, Büro- und Schreibwaren (PBS), auch PBS-EXPO genannt. Die Messe sieht sich als Treffpunkt von führenden Herstellern, Entscheidungsträgern und Fachbesuchern. Die Insights-X findet zwischen dem 6. und 9. Oktober 2016 in Nürnberg statt. Der Veranstalter ist stolz auf ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis sowohl für Aussteller als auch Besucher. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm vervollständigt die Veranstaltung.

 

LOPEC in München

Es gibt eigene Druckverfahren, die elektronische Bauelemente oder Baugruppen herstellen. Die LOPEC bezeichnet sich als internationale Fachmesse und Kongress für gedruckte Elektronik. Sie hat zwischen dem 6. und 7. April 2016 in München ihre Austragung, einen Tag früher beginnt der dazugehörende Kongress. Anwender, Wissenschaftler und Forscher treffen aufeinander, um sich über die neuesten Forschungsergebnisse und Anforderungen der Branche auszutauschen. Der Kongress nimmt Rücksicht auf den unterschiedlichen Zugang der Teilnehmer. Fachbeiträge teilen sich auf die Schienen Business, Technical und Scientific Conference auf.

 

Welche Print Messe gibt es noch? – Ein Fazit

2016 winkt der Druckereibranche einmal mehr ein voller Messekalender in Deutschland. Zu den in diesem Artikel genannten Messen stoßen noch weitere Veranstaltungen hinzu, welche die Druckereibranche streifen. Dazu zählen der Self-Publishing-Day in München oder die Literaturmesse schri8ftgut in Dresden. Auch das benachbarte Ausland von Deutschland steht im Blickwinkel des deutschen Messefachpublikums. Die FESPA Fabric, eine bedeutende Messe für Bekleidungsdekoration und Textildruck, findet 2016 im niederländischen Amsterdam statt. Vergessen Sie nicht bei Ihrem Messebesuch eine ausreichende Anzahl an Visitenkarten mit sich zu führen um so interessante neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

 

Jasmin Schmidt

Jasmin Schmidt ist Redakteurin bei Overnightprints. Recherchen zu Branchenentwicklungen im Druckbereich, neue Drucktechnologien sowie Marketingstrategien mit Printmedien und klimaneutrale Produktion gehören zu den bevorzugten Themengebieten.