Gebt eure Visitenkarte jemandem, irgendeinem!

Ich habe neulich ein paar Absätze in einem „For Dummies“-Buch gelesen und dort wurde ein Aspekt der menschlichen Psychologie angesprochen, den in ich ehrlich gesagt noch nie im Zusammenhang mit Visitenkarten in Betracht gezogen hatte.

Es ist die Erkenntnis, dass die meisten Leute zugreifen, wenn man Ihnen etwas reicht – egal was es ist – solange sie die Hände nicht ohnehin voll haben.

Denkt darüber mal ein wenig nach. Wann war das letzte Mal, das euch jemand etwas gereicht hat und ihr NICHT eure Hand ausgestreckt und es akzeptiert habt?

Es ist ein Automatismus. Normalerweise denkt man noch nicht einmal darüber nach, ob man überhaupt haben WILL, was einem die andere Person gibt, oder? Tausende von Zustellern juristischer Dokumente (die Art, die eure Anwesenheit bei Gericht verlangen) leben zum Beispiel in den USA von dieser menschlichen Tendenz.

Ihr könnt es euch also auch zunutze machen, indem Ihr eine Visitenkarte parat habt, die ihr jemandem innerhalb eines Augenblicks übergeben könnt. Wenn ihr erst in eurer Handtasche wühlen oder noch mal schnell raus zum Auto laufen müsst, um euren Aktenkoffer nach eurem Visitenkartenetui zu durchforsten – dann hat die Person viel Zeit um noch einmal darüber nachzudenken.

Ihr möchtet aber von diesem Reflex Gebrauch machen – wenn ihr jemandem eure Visitenkarte in die Hand drückt, wird er oder sie sie wahrscheinlich nehmen.

Demnächst – wie ihr den Vorteil noch besser nutzt, indem ihr eine interessante oder zum Gespräch anregende Karte gestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.