Konfirmation, Kommunion & Firmung: Schöne Ideen für Einladungskarten

Für junge Christen ist ein besonderer Moment gekommen, wenn sie ihre Erstkommunion (katholisch) empfangen. In der katholischen Kirche findet die Erstkommunion, in der evangelischen Kirche die Konfirmation statt. Beide Segenshandlungen werden im Rahmen einer großen gottesdienstlichen Feier zelebriert, zu der die Familie eingeladen wird.

Welche Motive passen auf Kommunions-Einladungskarten?

Die Kinder sagen bei ihrer Erstkommunion bewusst „Ja“ zum christlichen Glauben und dürfen fortan am Gemeinschaftsmahl teilnehmen und die geheiligte Gabe in Form einer Hostie empfangen. Was für ein großer Tag! Für Einladungskarten und Glückwunschkarten anlässlich der Erstkommunion eignen sich daher christliche Motive, die einfach gehalten und kindgerecht gezeichnet sind:

  • Taube: Die Taube steht für den heiligen Geist und zugleich für Frieden.
  • Kreuz: Das wichtigste Symbol des Christentums erinnert an die Auferstehung Jesu Christi.
  • Regenbogen: Er verbindet die Erde mit dem Himmlischen.
  • Schiff: Schiffe symbolisieren die Kirche, in der die Kinder immer Halt, Hoffnung und Trost finden können.
  • Kerze: Sie ist ein Symbol für Jesus Christus, das Licht der Welt.
  • Baum: Der „Baum des Lebens“ steht für das ewige Leben, Wachstum und Reife.
  • Fisch: Der Fisch zeigt das Bekenntnis zum christlichen Glauben an.

Wer bekommt eine Einladung zur Kommunion?

Zur Erstkommunion eines Kindes laden Eltern in der Regel die ganze Familie ein, inklusive Opas, Omas, Tanten und Onkel mit Ehepartnern und Kindern.

Darüber hinaus spielen die Taufpaten bei der Erstkommunion eine entscheidende Rolle und sollten auf jeden Fall anwesend sein. Sie haben mit der Taufe die christliche Erziehung des Kindes übernommen, sie bieten Orientierung für das Leben als Christ und sind Vorbilder des Glaubens. Häufig unterstützen sie die Eltern bei der Organisation der Kommunionsfeier und den Einladungen.

Gestaltungsidee für Kommunions-Dankeskarten

Für die Dankeskarte können die Motive der Einladung zur Kommunion wieder aufgegriffen werden – so entsteht ein rundes Bild. Haben sich Eltern und Kind für Einladungskarten mit einer Kerze entschieden, kann eine kleine Kerze auch die Dankeskarte schmücken.

Insbesondere Dankeskarten mit Foto erfreuen sich großer Beliebtheit, weil sie eine gelungene Erinnerung sind. Vor allem jene Leute, die nicht persönlich bei der Kommunion dabei sein konnten, erhalten dank der Fotokarte einen Eindruck von der Feier und sehen den Erstkommunikanten. Für viele Verwandte ist das besonders spannend: Wie sah er/sie bei der Feierlichkeit aus? Auf der Rückseite sollte das Datum der Erstkommunion vermerkt werden, damit der Anlass auch nach Jahren noch zeitlich eingeordnet werden kann.

Die Fotokarten werden in der Regel lange aufgehoben und teilweise sogar als Erinnerung eingerahmt und aufgehangen.

Firmungs- oder Konfirmations-Einladungskarten: Wen lade ich ein?

Der Zeitpunkt an dem das Kind in die Gemeinde aufgenommen wird, ist sowohl im katholischen als auch im evangelischen Glauben ein einschneidender Moment, zu dem die Familie eingeladen wird. Der katholische Firmling darf zudem seinen Taufpaten als Firmpaten neu bestimmen oder einen anderen Firmpaten wählen, der ihm bei der Firmung und im Leben beistehen wird.

In der evangelischen Kirche endet die (Tauf-)Patenschaft mit der Konfirmation, da der Jugendliche nun selbst als erwachsenes Mitglied der Religionsgemeinschaft gilt. Trotzdem ist es auch hier schön und üblich, wenn die Taufpaten bei der Konfirmation anwesend sind.

Firmungs- oder Konfirmationskarten schreiben – Gelungene Einladungstexte

Wie schreibe ich einen Einladungstext für die Konfirmation oder die Firmung? Das fragen sich viele Eltern, Firmlinge und Konfirmanden, wenn sie vor den leeren Einladungskarten sitzen oder sie online gestalten. Grundsätzlich gilt: Halten Sie es kurz!

Auf die Karte gehören diese Angaben:

  • Anlass: Einladung zur Konfirmation/Firmung
  • Name des Kindes
  • Datum
  • Uhrzeit
  • Adresse

Ein Zitat und persönliche Abschlussworte wie: „Wir laden Dich und Deine Familie herzlich zur Firmung/Konfirmation ein. Herzlichst Anna-Maria“ runden die Einladung ab.

Beliebte Firmungs- und Konfirmationssprüche für Karten

  • Denn es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen; aber meine Gnade soll nicht von dir weichen. – Jesaja 54, Vers 10
  • Geh mit Gott in die Welt, geh mit ihm und seiner Liebe, weil Du überall von ihr umgeben bist. – Unbekannt
  • Werde, was du noch nicht bist, bleibe, was du jetzt schon bist: In diesem Bleiben und diesem Werden liegt alles Schöne hier auf Erden. – Franz Grillparzer
  • Alle Menschen haben Zugang zu Gott, aber jeder einen anderen. – Martin Buber
  • Gott sagt: Niemals werde ich dir meine Hilfe entziehen, nie dich im Stich lassen. – Josua 1, Vers 5b
  • Gott ist mein Fels und meine Burg, meine Rettung, mein Gott, auf den ich mich verlasse. – Psalm 18, 3
  • Die Welt ist voll von Gottes Segen; willst du ihn haben, ist er Dein. Du brauchst nur Hand und Fuß zu regen, du brauchst nur fromm und klug zu sein. – Friedrich Wilhelm Weber

Was ist besser: Post- oder Klappkarte für die Einladung zur Konfirmation/Firmung?

Die Konfirmation und Firmung ist ein besonderer Anlass, für den Familien in der Regel Klappkarten auswählen. Sie wirken hochwertiger und bieten auf der Innenseite mehr Platz. Zudem lassen sich Klappkarten in der Vitrine aufstellen. In den letzten Jahren werden aber auch Postkarten immer beliebter als Einladungskarten zur Firmung oder Konfirmation. Sie wirken modern & jugendlich.

Wann versende ich Dankeskarten zur Konfirmation & Firmung?

Heutzutage können Dankeskarten sehr schnell nach einer Feier erstellt und versendet werden. Dank digitaler Fotografie müssen wir nicht mehr lange auf Abzüge warten und die Dankeskarten lassen sich im Nu online gestalten. Das Foto des Konfirmanden oder Firmlings wird online in einer Kartendruckerei – wie Overnightprints – hochgeladen, in ein passendes Design gesetzt und in wenigen Tagen sind die Dankeskarten versandbereit bei Ihnen.

Es ist aber nicht notwendig, gar so schnell zu sein. Sie können sich bis zu sechs Wochen Zeit lassen, bevor die Karten nach der Firmung oder Konfirmation verschickt werden.

Jasmin Schmidt

Jasmin Schmidt ist Redakteurin bei Overnightprints. Recherchen zu Branchenentwicklungen im Druckbereich, neue Drucktechnologien sowie Marketingstrategien mit Printmedien und klimaneutrale Produktion gehören zu den bevorzugten Themengebieten.