Visitenkartenmythos Nummer 2: Kostenlose Visitenkarten sind absolut okay für dein Geschäft

Ich weiß nicht wie ich die Antwort auf diesen Mythos beschönigen soll, also werde ich es geradeheraus sagen: Seid Ihr WAHNSINNIG?

Lasst es mich erklären. Die „kostenlosen“ Visitenkarten die ich meine sind die kleineren, dünneren mit der Werbung für eine große Druckfirma auf der Rückseite. Diese Karten schreien es geradezu heraus, dass sie kostenlos sind, wenn man mehr als einen flüchtigen Blick darauf wirft.

Diese offensichtlich kostenlosen Karten mit ihrem dünnen Papier können eurem Ruf wirklich schaden, wenn ihr nicht aufpasst. (Und glaub mir es ist nicht einfach über seine eigenen Karten wirklich objektiv zu sein. Ihr werdet denken „Meine Freunde haben an den Karten nichts auszusetzen“. Aber um es deutlich zu sagen: deren Meinung zählt nicht. Was zählt ist die Meinung eurer Kunden und potentiellen Kunden. Und denen WIRD es auffallen, wenn eure Karte von schlechterer Qualität ist als die eurer Mitbewerber.)

Der Grund ist, dass eure Visitenkarte ein direktes und sehr persönliches Spiegelbild eures Geschäfts ist. Sie könnte die erste Impression sein, die jemand davon bekommt, wer ihr seid, was ihr tut und wie ihr es tut und oft ist es der Eindruck der ihm von euch auch bleibt.

Wollt ihr WIRKLICH, dass potentielle Kontakte denken, ihr wärt so geizig oder so unsicher bezüglich eures Geschäfts, dass ihr nicht bereit seid ein wenig Geld zu investieren um dafür richtig und professionell zu werben? Warum sollten sie Geld ausgeben, um euer Produkt zu kaufen oder euren Service zu nutzen, wenn ihr ihnen als kurzlebiger, unzuverlässiger Betreiber erscheint, bei dem man nicht weiß, ob es die Firma nächste Woche überhaupt noch gibt?

Kostenlose Visitenkarten sind okay für den Gelegenheitsgebrauch im privaten Bereich, aber nicht für’s Geschäft.

Immer noch nicht überzeugt? Fordert ein paar Visitenkartenmuster von einer Qualitätsdruckerei an und vergleicht sie mit den kostenlosen Karten. Dann fragt euch, welche davon wahrscheinlicher eure potentiellen Kunden beeindrucken können.

Dann wird dieser Mythos für euch offensichtlich sein.

Ein Gedanke zu „Visitenkartenmythos Nummer 2: Kostenlose Visitenkarten sind absolut okay für dein Geschäft

  • Oktober 21, 2013 um 22:56
    Permalink

    Hallo!
    Noch nie habe ich so begeistert einen Blog gelesen wie diesen. Unglaublich, wieviel Leidenschaft Sie dem medium Visitenkarte entgegenbringen. Und teils schmunzelnd, teils mit einem „siehste“ las ich Ihre vielen Zeilen und habe viel mitgenommen an meinen Arbeitsplatz.
    Das war ein fettes Lob!

    Wie ich auf Ihre Seite kam: Auf der Suche nach einem Druck-Partner, einem Umsetzer meiner Ideen. Ich bin eine der Glücklichen, die mal „die Sau rauslassen“ dürfen bei der Präsentation eines Kunden, in meinem Fall ein Kunsthandwerker.

    Worauf ich nicht gefasst war, ist dass es nur Massentierhaltung gibt und keine „Einzel-Sau-Halter“

    Wie/Wo finde ich Firmen, die Mini-, jedoch Exklusiv-Auflagen seiner Präsentationen herstellen???

    Können Sie, als Fan der „Saurauslasser“ mir nicht ein paar Tipps senden?

    Ich bedanke mich auf jeden Fall für Ihre Seiten und würde mich über evtl. Infos freuen.

    Viele Grüße
    Astarte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.