Einen Startup Pitch mit hochwertigen Prints zum Leben erwecken

Im Leben eines jeden Neugründers ist der Startup Pitch ein magischer Moment. Doch bevor es soweit ist, muss viel Arbeit und Mühe investiert werden. Gute Vorbereitung ist dabei das halbe Investment. Wer sich vor dem eigenen Startup Pitch gut informiert und vorbereitet, kann damit bereits einen wichtigen Grundstein für das erhoffte Investment legen. Dabei müssen eine Reihe von Ressourcen, Tools und Tipps besonders im Auge behalten werden. Zu diesen Hürden gehört auch die optimale Onlinepräsenz sowie der Einsatz von klassischen Printmedien. Sowohl in kleiner als auch in großer Auflage können die verschiedensten Printprodukte gedruckt werden, welche vorab bereits Ideen lebendig werden lassen. Daneben können sie auch auf Wunsch mit umfassenden Serviceleistungen verknüpft werden. Auch die klassischen Printprodukte können auf Wunsch mit ökologischer Nachhaltigkeit in Einklang gebracht werden, für viele Neugründer heutzutage ein wichtiger Aspekt.

Tipps und Hinweise für ein erfolgreichen Startup Pitch
Was du für deinen Startup Pitch brauchst

Einsatz von klassischen Printmedien beim Startup Pitch?

Während in früheren Zeiten der Einsatz von klassischen Printmedien für alle selbstverständlich war, stellt man sich heute oft die Frage, ob diese noch zeitgemäß sind. In Zeiten, in denen sich mit dem Internet eine große Vielzahl von Werbemaßnahmen durchführen lassen, steht man vor der Frage, ob Werbeflyer, Briefpapier, Firmenstempel oder Visitenkarten nicht schon überholt sind. Doch viele Unternehmen legen großen Wert auf den direkten Dialog durch einen persönlichen Kontakt. Für diese Unternehmen ist der Einsatz von klassischen Printprodukten ein effektives Marketingmittel.
Visitenkarten zum Beispiel tragen die angebotenen Produkte oder Dienstleistungen an möglichst zukünftige Kunden heran. Doch der Einsatz gewinnt auch an Gewicht durch persönliche Empfehlungen von zufriedenen Kunden. Diese zeigen die Visitenkarten Freunden und Bekannten, wenn sie mit der Dienstleistung oder dem Produkt zufrieden sind. Wichtiger als initiierte Werbekampagnen ist für viele Menschen die persönlichen Erfahrungen, Meinungen und Empfehlungen aus dem nahen Umfeld.

Zahlen und Fakten zum pitch in gedruckter Form mitbringen
Beim Startup Pitch alle Informationen zur Hand haben zeugt von Struktur

Persönlich statt initiiert pitchen

Der bedachte Einsatz von Printprodukten kann mehr erreichen als Werbekampagnen, welche “das Blaue vom Himmel versprechen”. Ein Produkt oder eine Dienstleistung erreicht ihre Kunden hauptsächlich über das Vertrauen. Persönlich überreichte Visitenkarten oder Flyer können so einen besonders hohen Mehrwert bieten. Viele potentielle Kunden stammen zudem aus einer Zeit, in der die klassischen Printmedien eine große Rolle gespielt haben. Gerade bei diesen wirken initiierte Werbekampagnen über das Internet nur in einem kleinen Ausmaß. Diese Zielgruppe hält meist an alten Gewohnheiten fest. Sie möchten “etwas in der Hand halten”. Für diesen Kundenkreis machen Fachbegriffe keinen oder nur wenig Sinn. Sie lassen sich eher über gut gestaltete klassische Printmedien erreichen, welche mit Liebe am Detail gefertigt wurden und in denen man die Leidenschaft und die Zeit, mit der sie gestaltet wurden, heraus sehen kann. Ein inhaltlich einnehmender Text und ein hohes gestalterisches Aussehen, für welches Zeit und Mühe verwendet wurde, kommt bei den Menschen besser an als elektronische Massennachrichten.

Printmedien sind in der Überzeugungsarbeit bedeutungsvoll

Entgegen den elektronischen Medien sind die klassischen Printprodukte auch heute noch eine auf den Zusammenhang bezogene Information. Sie sind ein äußerst wichtiges Instrument für die anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Aufbereitung von Informationen. Früher wie heute ist der Anspruch nach Qualität besonders hoch. Deshalb werden sich auch die klassischen Printmedien weiterhin gegen die schnellen Medien durchsetzen. Statistiken zeigen, das die klassischen Printmedien das Medium der Besserverdienenden sind, der gebildeten, beruflich erfolgreichen und somit der kaufstarken Menschen. Das Bedürfnis dieser Menschen nach dem Drang von Hintergrundinformationen, deren Verstehen und dem Drang nach Selbstverwirklichung ist besonders hoch. Die Printprodukte werden nicht als störend empfunden sondern sie sind in der Regel ein bewusst zugelassener Kontakt. Daneben vermitteln die Printprodukte eine hohe Glaubwürdigkeit, Exklusivität und vermitteln Informationen zu wichtigen Dienstleistungen, Produkten oder Marken. Daneben bieten sie eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber den digitalen Medien oder dem Internet. Diese Vorteile können mit einer hohen Druckqualität auf eine besondere Art und Weise verbunden werden.

Ein weitere guter Tipp:

Bereits vorab einen durchdachten Plan für die Rechnungsstellung und die verwendeten Programme zur Buchhaltung vorlegen, um ein kompakten Businessplan abzurunden. Dazu können wir aus der Redaktion Zervant empfehlen.

Ideen lebendig drucken lassen für den Startup pitch
Bring deine Ideen für einen Pitch lebendig zu Papier

Prints mit Mehrwert für den kreativen Startup Pitch

Auch eine hohe Druckqualität spielt bei den Printprodukten eine sehr große Rolle. Die modernsten Technologien können heute höchste Druckqualitäten garantieren. Damit die eigenen Printprodukte gegen andere Produkte bestehen können und auch gegen die Online-Medien, müssen die Printprodukte bereits optisch sehr gut wirken. Wenn es um die Aktualität, um Schnelligkeit oder um die schiere Masse an Informationen geht, haben das Internet und andere digitalen Medien viele Stärken. Die Printprodukte jedoch können auf vielen Ebenen die Sinne und auch das Unterbewusstsein ansprechen. Durch das ausgewählte Papier sollen sie wohlige Wärme und kühle Eleganz vermitteln. Daneben kann die hohe Druckqualität auch durch ihre Form und ihre gute Verarbeitung überraschen. All dies kann nur mit einer guten Druckqualität gegeben werden. Nur ein schneller und besonders hochwertiger Druck legt die beste Grundlage, um mit dem eigenen Printprodukt auf dem schnelllebigen und hart umkämpften Markt der Printprodukte bestehen zu können. Damit werden die Druckprodukte zu einem Stellvertreter für den jeweiligen Absender, für eine transportierende Wertigkeit, für Charme und ebenso für eine hohe Verlässlichkeit.

 

 

Jasmin Schmidt

Jasmin Schmidt ist Redakteurin bei Overnightprints. Recherchen zu Branchenentwicklungen im Druckbereich, neue Drucktechnologien sowie Marketingstrategien mit Printmedien und klimaneutrale Produktion gehören zu den bevorzugten Themengebieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.